Nicht lieferbar: Johanniskraut – da wird man depressiv ((

Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de
Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Es stimmt, manche Tage sind wie gemacht für Antidepressiva: Ende der letzen Woche hat es geschneit, ganz plötzlich in riesigen Flocken und als ich nach einer halben Stunde rausgeschaut habe, war alles weiß! Das hat nicht nur mich frustriert, so drei Tage vor Frühlingsanfang, sondern auch unsere Kunden bzw. Patienten. Schon um 10:00 Uhr vier Rezepte mit diversen Antidepressiva und dann – logisch, oder? – das Rezept mit Laif 900 100 St.

Eigentlich bin ich Johanniskraut gegenüber grundsätzlich positiv eingestellt (ich finde, positive Einstellung hilft immer bei der Beratung), wir haben sogar eine tolle Dekoration mit selbst entworfenem Johanniskraut-Poster  (Johanniskraut ist eine hübsche Pflanze mit gelben Blüten und macht sich schon selbst gut bei trübem Wetter) und diversen Infos dazu im Schaufenster und auf unserer Website. Wahrscheinlich hat das den Patienten motiviert, zu uns zu kommen.

Eigentlich toll, hat also unser Marketing geklappt, doch das „blöde Zeug“ ist ja nun schon seit längerer Zeit „defekt“ (also nicht lieferbar) und der Liefertermin Ende Februar – Anfang März – Mitte März….. Sanktnimmerlein.

Ich setze zu Erklärungen an und schaue in meinen Computer: Ups, da sind ja drei Packungen an Lager! Der Patient ist überglücklich, doch wo sind die bloß? Wir durchforsten die Apotheke, nix. Bis der Patient sich meldet: ich habe da doch was in Ihrem Schaufenster gesehen!? Jip, große Erleichterung, da sind die Packungen bunt gemischt mit Laif Balance, Johanniskraut-Tee, einem großen Teebuch etc. Ein Glück, dass es im Winter nicht so warm wird im Schaufenster! Der Patient nimmt jedenfalls erst Mal seine Packung frohen Mutes mit nach Hause. Wir waren natürlich auch froh, die restlichen Packungen wurden ganz schnell wieder in den Schubschrank geräumt. Und eine extra Übungsstunde „Was ich bei der Schaufenster-Dekoration beachten muss“ anberaumt.

Gestern kam dann wieder eine Frau mit einem Rezept über Laif 900. Ich strahle, „Oh, da haben Sie aber Glück, kleinen Moment bitte“ und eile zum Schub… Doch alles ist wie leergefegt. In den Tagen dazwischen waren wohl noch andere Patienten da…

Das Gesicht der Patientenin rutscht nach unten, ich frage beim Großhandel nach, Liefertermin ist immer noch ungewiss….Patientin geht mit hängenden Schultern nach draußen und wir diskutieren in den nächsten Minuten die desaströse Liefersituation bei etlichen Produkten. Mein Azubi kommt dann noch dazu und fragt, warum wir nicht Laif Balance 900 geben und wir sind nahe dran, alle kollektiv in Depression zu verfallen, weil die nicht verordnungsfähig sind. Wir ordern bei trüben Wetter und trüber Laune eine Runde Latte Macchiato im coolen Trend-Cafe nebenan, das hilft eigentlich immer. (Der Bar-Keeper dort hat uns übrigens auch ein Rezept mitgegeben. Raten Sie mal, was da drauf stand…?)

1508 Besucher gesamt 1 Besucher heute
Download PDF

One thought on “Nicht lieferbar: Johanniskraut – da wird man depressiv ((